Orakelweb

Menu

Orakel gratis befragen

Sie helfen bei einer Entscheidung oder versuchen die Zukunft vorherzusehen. Manchmal sprechen sie Mut und Trost zu oder liefern einen Spruch für das Herz. Orakel sind schon lange ein Bestandteil des menschlichen Glaubens. In der europäischen Antike gab es die Pythia von Delphi, weiter nördlich warf man Runen und in China wurde das I-Ging befragt. Die Antworten wurden oft für politische Entscheidungen herangezogen, die das Schicksal des Stammes oder sogar des gesamten Kaiserreichs bestimmten. Man denke nur an Alexander den Großen, der vor seinem Feldzug gegen Persien noch schnell die Meinung des Orakels von Delphi einforderte. Erst durch die Christianisierung nach dem Zusammenbruch des Römischen Reichs wurde das Hellsehen und Wahrsagen als Aberglaube abgetan.

Das kostenlose Orakel dieser Seite steht natürlich nicht nur Kaisern, Feldherren und anderen politischen Entscheidungsträgern offen. Alle Besucher, die irgendwie hierhergefunden haben, sind herzlich dazu eingeladen, seinen Rat einzuholen. Für persönliche Angelegenheiten eignen sich die Sprüche und Deutungen sowieso etwas besser. Das können Fragen zur Liebe sein, zum Beruf oder zum allgemeinen Befinden. Vielleicht drängt auch nur eine unbestimmte Neugier auf die Zukunft - oder eine Entscheidung in der Gegenwart. Ebenso könnte es um eine intensivere Wunscherfüllung gehen, mit welchen Einstellungen diese unterstützt werden kann oder welche Wünsche sich wohl am ehesten erfüllen.

Als Fragesteller betätigt man das Orakel auf Knopfdruck. Kurz darauf erscheint die Antwort, ein Bild mit entsprechender Deutung. Diese Aussage kann bereits eine Problemlösung wortwörtlich enthalten, oder auch nur zu einer ungefähren Eingebung anregen. Selten bietet ein Zukunfts- oder Entscheidungsorakel eine Komplettlösung ohne eigenes Zutun an. Natürlich sollte man eine Weissagung nicht vorbehaltlos annehmen, sondern stets überlegen, welche Lehren daraus für das eigene Anliegen gezogen werden können. Dazu ist in der Regel eine eigene Interpretation erforderlich, die sich von dem angezeigten Spruch meist ein wenig unterscheidet.

Magische Deutung

Orakelfreunde haben die Wahl zwischen unzähligen Hilfsmitteln und Methoden. So hat sich nach dem Ende des Mittelalters das Kartenlegen zunehmend etabliert. Später ist daraus das Tarot mit seinen 78 Karten entstanden. Inzwischen dürften weltweit Millionen Menschen regelmäßig eine Tageskarte aus ihrem bevorzugten Tarotdeck ziehen oder zum Beispiel die Wahrsagekarten von Mademoiselle Lenormand legen. Viele Legesysteme wurden bereits erfunden und geben divinatorische Auskunft zu allen möglichen Lebenslagen.

Mit dem ausgehenden Mittelalter hat auch das Lesen im Kaffeesatz immer mehr Anhänger gefunden. Vom Balkan und Venedig aus eroberte es die Metropolen Europas. Zugleich haben sich viele weitere Divinationsmethoden entwickelt, die sich durch Überlieferung und Volksglauben weiterverbreitet haben. Das Bleigießen oder auch die Bauernregeln zum Abschätzen der zukünftigen Witterung lassen sich dafür als Beispiel nennen.

Einen großen Boom erlebten Orakel mit der im letzten Jahrhundert stark zunehmenden Beliebtheit der Esoterik. Seit dem neuen Millennium hat vor allem das Internet stark dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen alle möglichen Wege der Magie, Zukunftsdeutung und Wahrsagerei für sich entdecken. Das geschieht einerseits durch bereitgestelltes spirituelles Wissen, andererseits durch kostenlose Widgets wie dieses hier. Mit ihnen kann man sich online eine Tarotkarte aus einem virtuellen Kartenset legen, ein Hexenbrett befragen oder eben einen Orakelspruch erhalten.

Kostenlos: ein Orakel im Web

Besucher mit einem iPad oder Android Smartphone sind vielleicht ein wenig erstaunt, wenn sie auf die Seite kommen. Das online App weiter oben sieht auf den ersten Blick wie Flash aus, obwohl der Player von den meisten mobilen Endgeräten nicht unterstützt wird. In Wahrheit handelt es sich um ein Javascript-Widget. Sollte Javascript deaktiviert sein, bekommt man nur eine leere Fläche zu sehen.

Was weniger stark auffällt: Es sind auch HTML5 Elemente enthalten. Das wird eines Tages normal sein. In der jetzigen Gegenwart (Frühling 2013) wird HTML5 bereits als Zukunftsstandard anerkannt, ist aber im Web noch nicht so häufig anzutreffen. Diese Seite möchte da schon mal ein wenig Flagge zeigen. Ihr Ziel ist es aber nicht, irgendeine Programmiersprache zu verbreiten. Diese ist nur Mittel zum Zweck. Und der liegt darin, allen Besuchern ein kostenloses Web-Orakel zur Verfügung zu stellen. Egal welches Gerät gerade wo auch immer genutzt wird.

weitere gratis Online Orakel